Ideen machen nicht nur Sinn, sondern auch Geschichte!

Seit 1980 erzählen die Geraser Hefte davon, erinnern an unser Stift Geras und Umgebung, wo die Grundlagen der Kunst und Kultur in unzähligen Sparten gelegt werden konnten.

 

Prof. DDr. Joachim Angerer hat als Abt des Stiftes Geras (1986 – 2004) nicht nur die Kunstakademie in Geras entstehen lassen, er ist auch Gründer des Vereins „Kunst & Kulturkreis Geras Pernegg Waldviertel“. Um diesen Inhalt im und über das Waldviertel hinaus bekannt zu machen, begann er mit den Geraser Heften.

 

Die einleitenden Worte mit Blick auf eine hoffnungsvolle Zukunft der Geraser Hefte, gelten als Gruß an Joachim Angerer. Nach einer langwierigen und teils kritischen Krankheitsphase befindet er sich momentan im Künstlerheim „Hilde Wagner“ in

Baden bei Wien. Der Verein K.u.K. übermittelt die besten Genesungswünsche und Gottes Segen.

 

 

Wenn man unsere Website „geraser-hefte.at“ aller bisherigen Titelseiten öffnet, da staunt man erst über unglaubliche „Kunstwerke“ die eine Zusammenfassung verdienen.

 

Die letzen 6 Ausgaben der Geraser Hefte

Die Gesamtübersicht aller Ausgaben finden Sie unter Hefte

 

Der Verein Kunst & Kulturkreis Geras Pernegg Waldviertel (K.u.K) will die Bedeutung nicht nur weiter führen, sondern auch neuen Inhalt verschaffen, denn die Region Waldviertel fordert uns mit ihren Kulturschätzen dazu auf.

Der Verein bezweckt folgendes, was auch in den neu gefassten Vereinsstatuten im wesentlichen ausgedrückt ist:

  • Pflege gesamteuropäischer Kontakte kultureller, künstlerischer, wissenschaftlicher und spiritueller Inhalte
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit Instituten ähnlicher, oder ergänzender Art
  • Durchführung und/oder Förderung wissenschaftlicher und anderer Veranstaltungen, Tagungen, Ausstellungen, Konzerte, Wettbewerbe und Diskussionsforen
  • Förderung des Nachwuchses auf kultureller, künstlerischer, wissenschaftlicher und spiritueller Ebene
  • Umfassende Öffentlichkeitsarbeit und Herausgabe bzw. Fortsetzung der Geraser Hefte

Über das Interesse freut sich der Vorstand des Vereins K.u.K.

Erhältlich

Erhältlich sind die Geraser Hefte im Klosterladen Stift Geras, im Fasten- u. Seminarzentrum Pernegg, als Abo oder ganz einfach in unserem Shop (Sie benötigen keine Kreditkarte; wir versenden das gewünschte Exemplar per Post und legen einen Zahlschein bei).

Die aktuelle Ausgabe

Geraser Hefte Nr. 76 - August 2018

Format: A4 , Umfang: 32 Seiten, Preis: € 7,00 Jetzt bestellen

 

Geraser Hefte 76
Geraser Hefte 76

AUS DEM INHALT

Gedenkjahr für Alfons Žák O.Praem

Ein namhafter Historiker – geb. vor 150 Jahren

 

Das Himmelpfortkloster Wien und Geras-Pernegg

Geschichte verbindet

Auf Spurensuche mit Alfons Žák

 

Gepriesen seien die Schreiner des 18. Jhdt.

 

Jubiläen – zum Bedenken und Bedanken

Abt Michael Proházka – 10 Jahre Abt des Stiftes Geras 100. Geburtstag von Kräuterpfarrer Hermann-Josef Weidinger

 

Neueröffnung des Klosterladens Stift Geras

 

In Memoriam

 

Spaziergang in Wien

 

Buchbesprechungen – Lesen was uns verbindet

 

Erinnerungen und was uns erwartet

 


„Das ist die stat Wien“, so betitelt ein Zeichner die älteste Karte der Stadt aus der Zeit 1421/22, bekannt als „Albertinischer Plan“. Diese kartographische Darstellung deutet auf den ersten Habsburger hin. Albrecht II. war damals röm.-dt. König, ebenso auch in Ungarn und Böhmen. Zu erkennen sind fast nur geistliche Objekte. Oberhalb der Domkirche St. Stephan erkennt man eines der bedeutensten Frauenklöster Wiens: St. Agnes in der Himmelpfortgasse, wo Prämonstratenserinnen lebten.

 

Umschlagseite: Albertinischer Plan. Original im Wien Museum.

Stift Geras und Kloster Pernegg

Kloster Pernegg, Waldviertel, Niederösterreich

Kloster Pernegg, Waldviertel, Niederösterreich

By mpiet [CC BY-SA 2.5  (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], from Wikimedia Commons

Stift Geras, Waldviertel, Niederösterreich

By Arcomonte26 [CC BY-SA 3.0 at (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/at/deed.en)], from Wikimedia Commons